Das Schulseelsorgeteam

Hintere Reihe (v. l. n. r.): Simone Muth, Sarah Müller, Barbara Stracke

Vordere Reihe (v. l. n. r.): Andreas Sturm, Maria Weckler, Elke Hödebeck, Martina Weis, Thomas Graschtat

Weitere Mitglieder: Annette Böhn, Dagmar Reifenberger.

Schulseelsorge an der Albertus-Magnus-Schule möchte jeden Menschen in diesem Lebensraum in seiner Ganzheit in den Blick nehmen.

Wir wollen vor allem für Schülerinnen und Schüler, aber auch für Eltern, Lehrkräfte und Angestellte der AMS unabhängig von ihrer Konfession oder Religion da sein. Wir wollen sie auf ihren Lebenswegen begleiten, ermutigen, trösten und ihnen Anstöße zur Entfaltung ihrer Persönlichkeit "in der Freiheit der Nachfolge Jesu" geben, wie es in der Rahmenordnung für Schulseelsorge des Bistums Mainz heißt.

Schulseelsorge an der AMS berät und betreut, teilt Leben und Glauben, feiert Gottesdienst auch mitten im Alltag.

Unser Angebot

An unserer Schule feiern wir zu besonderen Anlässen gemeinsame Schulgottesdienste, zu Beginn und Ende des Schuljahrs, am Gedenktag unseres Schulpatrons Albertus Magnus, aber auch zu den großen Festen des Kirchenjahrs, wie z.B. Aschermittwoch und Weihnachten. Vor den Herbst- und Osterferien kommen wir zu einem gemeinsamen Friedensgebet zusammen. Die Gottesdienste feiern wir i.d.R. als Schulgemeinschaft in St. Michael oder in unserer Schule (Aula oder Schulhof).

Daneben feiern alle Jahrgänge regelmäßig im "kleinen" Kreis Jahrgangs-Gottesdienste in der Kapelle. Diese Gottesdienste werden von den Klassen mit gestaltet.

Manchmal kommen wir auch spontan zum Gebet zusammen oder öffnen die Kapelle für ein persönliches Gebet in besonderen Zeiten, etwa im Advent und der Fastenzeit.

Die Reflexionstage sind ein Angebot für die 10. Klassen, sich gemeinsam in einem Freizeithaus mit Fragen und Themen zu beschäftigen, die im Unterricht (oft) zu kurz kommen: Wer bin ich? Wie sehen andere mich? Was ist das - mein Leben? Wo will ich hin? Wie soll ich handeln? Wer ist der/die Andere neben mir? Gibt es einen Gott? Ist er Legende oder Realität? Kennt er mich, will er mich? - Begleitet von Mitgliedern des Seelsorgeteams fahren die "10er" als Klasse drei Tage lang weg. Dabei werden im Rahmen dieser Schulveranstaltung ganz unterschiedliche Methoden und Arbeitsformen gewählt: Groß- und Kleingruppen, kreative Elemente, Film, Bewegung und Rollenspiel, Zeit für Stille und Gebet. Prädikat: Besonders wertvoll.

Die Reflexionstage sind ein Angebot für die 10. Klassen, sich gemeinsam in einem Freizeithaus mit Fragen und Themen zu beschäftigen, die im Unterricht (oft) zu kurz kommen: Wer bin ich? Wie sehen andere mich? Was ist das - mein Leben? Wo will ich hin? Wie soll ich handeln? Wer ist der/die Andere neben mir? Gibt es einen Gott? Ist er Legende oder Realität? Kennt er mich, will er mich? - Begleitet von Mitgliedern des Seelsorgeteams fahren die "10er" als Klasse drei Tage lang weg. Dabei werden im Rahmen dieser Schulveranstaltung ganz unterschiedliche Methoden und Arbeitsformen gewählt: Groß- und Kleingruppen, kreative Elemente, Film, Bewegung und Rollenspiel, Zeit für Stille und Gebet. Prädikat: Besonders wertvoll.

Das Projekt „Kloster – anders erleben“ ist ein Angebot für die 8. Klassen.

An dem Projekttag möchten wir das Klosterleben für die 8-Klässler erfahrbar machen.

Dazu besuchen wir ein Kloster, bekommen Einblicke in den Alltag von Ordensleuten und werden selbst arbeiten, beten, meditieren, singen, schweigend Essen...

Das Projekt „Kloster – anders erleben“ ist ein Angebot für die 8. Klassen.

An dem Projekttag möchten wir das Klosterleben für die 8-Klässler erfahrbar machen.

Dazu besuchen wir ein Kloster, bekommen Einblicke in den Alltag von Ordensleuten und werden selbst arbeiten, beten, meditieren, singen, schweigend Essen...

Im Rahmen des Abiturs bieten wir verschiedene Formen der Unterstützung an, so etwa die Abimeditationen an den Tagen des schriftlichen Abiturs: Wir laden zu einem kurzen meditativen Impuls in die Kapelle ein mit wohltuenden Texten und Musik, mit Gebet und Segen. Ein spiritueller Quick-Start ins Abitur.

Während der mündlichen Abiturtage stehen wir vor den Prüfungsräumen zur Verfügung, fiebern mit, drücken Daumen oder bieten unsern AlbertO als Rückzugsort an.

Es ist mittlerweile schon gute Tradition, dass die "Neuen" der 5. Klassen bei einem von der Schulseelsorge organisierten Projekttag mit der Persönlichkeit unseres Schulpatrons vertraut gemacht werden und auf diese Weise auch einen Einblick in den Geist der Schule erhalten. Das sieht i.d.R. so aus, dass die "5er" an verschiedenen Stationen, an denen sie von ihren KlassenlehrerInnen begleitet werden, unter Einsatz von Spürsinn, Kreativität und Spielfreude unterschiedliche Seiten des "großen Albert" entdecken können: beim Surfen im WorldWideWeb und beim Malen, beim Singen und beim Meditieren.

Unser Oberstufenkaffee „AlbertO“ ist täglich für die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe geöffnet (Öffnungszeiten hängen an der Eingangstür des AlbertO aus).

Bei Kaffee oder Tee können Oberstufenschüler hier gemütlich ihre Freistunden verbringen.

"Relax Max!" Im hinteren Teil der Kapelle findet montags in der Mittagspause (also ab 13.30 Uhr) eine Relax-Zeit für die Unter- und Mittelstufe statt.

Bei einer Fantasiereise kann man hier auf den bequemen Sitzsäcken richtig gut entspannen und eine Auszeit nehmen.

Miteinander lebendige, lebensnahe Gottesdienste zu feiern, ist Teil unseres Schullebens. Dazu möchte die Band mit ihrer Musik und ihren modernen Glaubensliedern beitragen. Hin und wieder repräsentieren wir auch unsere Schule bei Großveranstaltungen, wie z.B. Schulfest oder Tag der offenen Tür etc. Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer, die Freude an dieser Musik haben und ein bandgeeignetes Instrument spielen, sind uns herzlich willkommen.

Musikalische Leitung: Martina Weis

Guter Gott,

der heilige Albertus Magnus war ein neugieriger Mensch, der hinter das Augenscheinliche schauen wollte. Du hast es ihm ermöglicht, das Wissen seiner Zeit und den Glauben an dich in Einklang zu bringen. So sagt er uns bis heute: Es gibt mehr, als du glaubst! Öffne unsere Sinne für die ganze Wirklichkeit und lass uns dir darin begegnen. Darum bitten wir dich, Gott. Amen.

Feste Sprechzeiten gibt es keine. Während der Öffnungszeiten des AlbertO ist i.d.R. jemand von uns in den Räumen der Schulseelsorge anzutreffen (im grünen Gebäude auf dem Schulhof, neben dem Kiosk). Gesprächstermine können darüber hinaus gerne individuell ausgemacht werden, sprecht einfach jemanden vom Seelsorgeteam an.

Unsere Erreichbarkeit über Telefon und Mail: 06204 / 6011580 und