Schulpsychologischer Dienst

Das Bistum Mainz unterstützt seine Schulen durch einen eigenen Schulpsychologischen Dienst.

Die Schulabteilung im Bildungsdezernat hat viele wertvolle Hinweise zusammengestellt.
Viele der Hinweise sind nicht nur für Lehrer/innen oder Schulseelsorger/innen interessant, sondern sind ggf. eine echte Hilfestellung auch für pastorale Mitarbeiter/innen in den Gemeinden.
Besonders aufmerksam machen möchte ich Sie auf das Dokument "Covid 19 und dann? Kriseninterventionsleitfaden im Kontext der Corona-Krise - Handreichung der Schulpastoral", das Sie unter folgendem Link herunterladen können:

https://bistummainz.de/schule/aktuell/schule-gestalten-in-zeiten-von-corona/

Wir dienen durch Beratung den Schülerinnen und Schülern, deren Eltern, den Lehrerinnen und Lehrern in Einzelfallhilfe und bei Konflikten im Klassenverband.

Wir unterstützen durch Hilfe zur Selbsthilfe beim Lernen lernen, bei vielfältigen Problemen im Schulalltag und in der Familie. Dabei orientieren wir uns an einem ganzheitlichen christlichen Menschenbild.

Anfragen an den Schulpsychologischen Dienst

Frau Reifenberger steht seit 01.05.2021 nicht mehr als Ansprechpartnerin für unsere Schule zur Verfügung.

Leider kann seit dem Weggang von Frau Reifenberger aktuell keine Schulpsychologin bzw. kein Schulpsychologe explizit unserer Schule zugeordnet werden. Bis zur Wieder­besetzung der Stelle wird sich das gesamte Team der Schulpsycholog*Innen (je nach freien Kapazitäten) um Ihre schulpsychologischen Anliegen kümmern.

Gerne können Sie sich über die Emailadresse schulpsychologen(at)bistum-mainz.de an uns wenden. Diese wird werktäglich gelesen und es wird sich so schnell es uns möglich ist, ein Kollege/eine Kollegin rückmelden. Wir freuen uns, wenn Sie den Kontakt weiterleiten. Wir senden herzliche Grüße aus Mainz!

Ihr Schulpsychologischer Dienst