Spielfest 2019

Homo Ludens - Spielfest 2019 - AMS

Das geplante Outdoor-Spielfest 2017 musste kurzerhand in Hallen verlegt werden, da dem Regenwetter Tribut zu zollen war. Deshalb war die Erleichterung der Sportfachschaft am Morgen des 11.09.2019 groß, als abzusehen war, dass es ein prächtiger, sonniger und warmer Tag werden würde, der den Schülerinnen und Schülern der AMS zusätzlich Spaß, Freude und Motivation bereiten sollte.

Wie sich nach der Begrüßung durch Dr. Kubera im Viernheimer „Familiensportpark West“ herausstellt, lässt der Einsatz und das Bemühen, das Bestmögliche für die Klasse geben zu wollen, an keiner der 14 Spielstationen zu wünschen übrig. Strahlende Schülerinnen und Schüler ermitteln für die Klassen 5 bis 10 den Jahrgangsbesten, wobei die Spiele sehr unterschiedliche Talente voraussetzen. „Auf Nowitzkis Spuren“  können die SportlerInnen erfahren, wie man möglichst geschickt, auf einem Wackelbrett balancierend, Bälle in Körbe wirft, oder wie man beim „Schneckenradeln“ möglichst langsam auf einem Fahrrad 30 Meter zurücklegt. Es gibt auch taktische Herausforderungen zu meistern, etwa beim „Fußball-Croquet“, wo der stramme Schuss nicht zum Ziel führt. Teamlösungen stehen bei der Staion „Halfpipe Transporter“ oder bei der „H2O-Brücke“ im Vordergrund. An der letztgenannten Station kann die ganze Klasse mit einer Folie Wasser von einer Quelle zu einem Eimer transportieren. Funktionieren die Absprachen nicht so gut, gibt das Wasser sofortige und eindeutige Rückmeldung...

Auch an allen weiteren Stationen geht es darum, sich spielend für das Wohl der Klasse einzubringen, seine Talente erfahren und zeigen zu können, aber auch darum, mit den eigenen Missgeschicken und denen anderer umzugehen, sich gegenseitig zu unterstützen und aufzubauen. Positive Eigenschaften,  die nicht nur an Schulen das Miteinander sehr viel angenehmer machen. Insofern freut sich die Fachschaft Sport schon auf das Spielfest 2021, wo wieder kreative, herausfordernde Übungen und Spiele erdacht, organisiert und betreut werden.

Schließlich geht ein besonderer Dank an die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 11, die so viele Aufgaben verantwortungsvoll und zuverlässig bewältigt haben, und an alle Kolleginnen und Kollegen, die ihre Klasse betreut oder bei der Aufsicht an Stationen zum Gelingen des Fests beigetragen haben.

Johann Harmgarth