Exkursion nach Trier

Alle Lateinschüler*innen der Jahrgangsstufe 9 fuhren am 15.07.2022 nach Trier,

um u.a. die Porta Nigra der einst von den Römern gegründeten Stadt zu besichtigen.

Morgens früh um bereits 07.15 Uhr startete der Bus, der nach zwei Stunden vor der Porta Nigra in Trier ankam. Durch die eindrucksvolle Darstellung von Schauspielern konnten die Schüler*innen eintauchen in die Welt der Römer und Germanen. Sie erlebten, wie die Porta Nigra verteidigt und wie sie in den folgenden Jahrhunderten umfunktioniert wurde. Anhand einer Rallye konnten die Schüler*innen die Stadt Trier samt Dom und Thermen und, was die Stadt sonst noch zu bieten hat, selbst erkunden. Am Schluss stand noch eine spannende Erlebnisshow in der Pauluskirche auf dem Programm: „Die letzte Schlacht um Rom“. Weltgeschichte – unterhaltsam und dramatisch: ein beeindruckender Mix aus Kino-Effekten, aufwändigen Animationen antiker Schauplätze und mitreißendem Live-Acting.

Ein toller Abschluss eines wieder einmal hervorragenden Trierbesuchs. Wie schön, dass Exkursionen wieder möglich sind! Die Rückfahrt mit dem Bus verlief auch ganz problemlos, sodass wir am Freitagabend um kurz vor 19.00 Uhr wieder an der Albertus-Magnus-Schule ankamen.