Finanzführerschein für Siebtklässler

Kooperationsprojekt der AWO Schuldnerberatung und der AMS Viernheim

Im Rahmen des Kooperationsprojekts „Geld im Griff“ der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Schuldnerberatung, der Sparkassenstiftung Starkenburg und der Albertus-Magnus-Schule wurde allen Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 7 am Donnerstag, dem 13.06.2024 in der Aula der Albertus-Magnus-Schule der sog. „Finanzführerschein“ überreicht. Damit würdigten die AWO, die Sparkassenstiftung und die AMS die besondere Finanzkompetenz der Schülerinnen und Schüler, welche in den vergangenen Unterrichtswochen im Fach „Politik und Wirtschaft“ gezielt gefördert wurde. Im Rahmen eines mehrmonatigen Planspiels halfen die Schülerinnen und Schüler einer fiktiven Figur namens Anton Azubi, den ersten eigenen Haushalt aufzustellen: Angefangen bei der Wohnungssuche über die Gestaltung eines Girokontos bis hin zur Finanzierung eines Autos – Die Schülerinnen und Schüler entschieden in Kleingruppen, sogenannten Haushaltsgemeinschaften, selbst über ihre Haushaltsführung und erstellten im Zuge dessen eigene Haushaltsbücher (Portfolios), die sie bei der Verleihung vorzeigten. Die zuständigen Lehrerinnen und Lehrer der Fachschaft Politik und Wirtschaft achteten im Rahmen des Simulationsspiels auf möglichst realistische Bedingungen. Antons Einkommen als Auszubildender sowie seine Ausgaben entsprechen den derzeitigen deutschlandweiten Standards. Auf diese Art und Weise lernten die Schülerinnen und Schüler bereits in frühen Jahren den richtigen Umgang mit Geld.