Schüleraustausch mit Franconville 2019

Im April diesen Jahres...

...kamen die französischen Austauschpartner zu uns nach Viernheim. Wir hatten im Vorfeld schon Kontakt, aber es war trotzdem ein aufregender Moment, ihnen zum ersten Mal persönlich zu begegnen. Wir hatten eine lehrreiche Zeit und haben uns auch untereinander besser kennen gelernt. Nach vier Wochen Auszeit ging es dann für uns nach Franconville. Wir sind gut angekommen und wurden herzlich vom Direktor, Monsieur David, den dortigen verantwortlichen Lehrkräften und den Schülern in der Schule empfangen. Nachdem wir am Freitag den Französischen Schulalltag kennengelernt hatten, verbrachten wir das Wochenende in unseren Familien. Viele von unseren Austauschpartnern haben sich verabredet, und so konnten wir gemeinsam etwas unternehmen. Die Aktivitäten bestanden aus Ausflügen nach Paris und in einen nahegelegenen Freizeitpark. Von Montag bis Mittwoch unternahmen wir noch mit unseren Lehrerinnen Frau Tauber und Frau Wollthan Exkursionen nach Paris und Versailles.

Den meisten von uns hat es sehr gut in Frankreich gefallen und wir haben uns gut mit unseren Austauschfamilien verstanden. Gegen alle Erwartungen lief die Verständigung ohne große Probleme in einem Mix aus Französisch, Englisch und Deutsch. Wir haben einen guten Eindruck über die Kultur und den Alltag in Frankreich gewonnen, dabei haben wir festgestellt, dass es besonders beim Essen große Unterschiede gibt. Da wir oft mit öffentlichen Verkehrsmitteln gefahren sind und in Paris freie Zeit hatten, haben wir gelernt Verantwortung für uns und unsere Mitschüler zu übernehmen.

In vielerlei Hinsicht haben wir auf dem Austausch neue Erfahrungen gemacht und sind froh, dass wir eine Verbindung zu unserer Partnerstadt aufbauen konnten, um weiteren Schülern die spannende Erfahrung eines Austausches zu ermöglichen. Wir empfehlen den Französisch-Schülern, wenn sie die Möglichkeit dazu haben, auf jeden Fall am Austausch teilzunehmen, da dies eine lohnenswerte Erfahrung ist. Ein besonderer Dank gebührt noch unseren Lehrern, die sich schon Monate vorher um den reibungslosen Ablauf gekümmert haben.

Von Letizia Cipresso, 8c und Rouven Wagner, 8c