Starkes Stück mit starken Typen

Arsen und Spitzenhäubchen auf der AMS-Bühne

 

Großartige schauspielerische und musikalische Leistungen und ein skurril-buntes Bühnenbild sowie herrliche Kostüme und eine topbesetzte Band bescherten dem Publikum in der Aula einen vergnüglichen Abend. Joseph Kesselrings Krimikomödie wurde von Patrick Mertens behutsam und nicht ohne Augenzwinkern aktualisiert und in bewährter Qualität dargeboten. Schräge und eigenwillige, verpeilte und durchtriebene Typen wuselten in geordnetem Chaos über die Bühne – englische Komödie in Reinkultur. Die makabre Handlung mit 14 lebendigen Darstellern und unglaublichen, meist unsichtbaren 14 (oder waren es doch 16?) Leichen sorgte für gute Unterhaltung und weckte Vorfreude auf das nächste Theaterprojekt im Februar: „Wer hat Angst vor Virginia Woolf?“ Wir ganz bestimmt nicht – im Gegenteil!

Martin S. Gehrling